Virologisches Institut

Willkommen am Virologischen Institut der Vetsuisse-Fakultät

 

Wir sind in der Forschung, Lehre und Dienstleistung im Bereich Veterinärvirologie und Immunologie tätig. Unter anderem erforschen wir nicht-anzüchtbare Herpesviren von Meeresschildkröten und Wiederkäuern. Unser spezielles Interesse gilt den Herpesviren der Schafe und Ziegen, die bei Rindern, Wasserbüffeln, Bisons, Hirschartigen und weiteren in Zoologischen Gärten lebenden, wilden Wiederkäuern, die Erkrankung “Bösartiges Katarrhalfieber (BKF)” auslösen können.

Zusammenarbeiten mit der Rinderklinik (Epidemiologische Untersuchung zum Vorkommen von BKF bei Wasserbüffeln in der Schweiz / Behandlungsversuche bei Rindern mit BKF), der Kleintierklinik (Metabolomics - Diabetes / Dermatologie - Papillomaviren / Zoo-, Heim- und Wildtiere - Herpesviren), der Pferdeklinik (Equine Herpesviren), Pathologie (Epidemiologische Untersuchung zum Vorkommen von Herpesviren beim Schwein) und der Anatomie (Elektronenmikroskopie) haben hohe Priorität.

Ein weiterer Schwerpunkt an unserem Institut bildet der Bereich Immunologie in Forschung und Lehre. Die immunologischen Forschung widmet sich insbesondere der Infektionsbiologie (Pathogenese von Pilzinfektionen und Abwehrmechanismen gegen Pilzkrankheiten).

Nebst der Ausbildung von Studierenden der Veterinärmedizin, beteiligen wir uns auch an diversen weiteren Studiengängen der ETH, MNF und VSF.

Die Diagnostikabteilung bietet verschiedenste Untersuchungen an. Details entnehmen sie bitte unserem Vademecum. Sie erreichen die Diagnostik unter der direkten Rufnummer 044 635 87 18. Anfragen können auch schriftlich gestellt werden an Frau Dr. A. Stahel: anina.stahel@vetvir.uzh.ch.

 

Asiatischer Wasserbüffel (Bubalus bubalis) aufgenommen in Hội An, Vietnam, Anina Stahel, 2012